29.04.2021

Antrag: Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung von Folien für einige Fenster im Gögginger Hallenbad, Aufgreifen des Themas „Welterbe Augsburger Wassermanagement-System“

Status: beantwortet

Antwort des Referats für Kultur, Welterbe und Sport vom 16.07.21.

 

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

 

das Gögginger Hallenbad und der Gögginger Stadtpark werden von Augsburgerinnen und Augsburgern sehr gerne zur Erholung und sportlichen Betätigung genutzt. Zu einer Verzahnung von Innen und Außen zwischen Hallenbad und Stadtpark tragen die großen Fensterfronten an den zwei dem Stadtpark zugewandten Seiten des Hallenbades bei. Leider sind einige Scheiben in diesen Fensterfronten seit Jahren teilweise oder vollständig erblindet. Diese Tatsache wird von vielen Nutzern als äußerst störend empfunden, was in regelmäßigen Aufforderungen an die politischen Vertreter aus dem Stadtteil Göggingen mündet, „doch wenigstens die blinden Fenster auszuwechseln“. Laut wiederholter Auskunft des Sport- und Bäderamtes ist es jedoch nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich, im Vorgriff auf eine Gesamtsanierung einzelne Scheiben der Fensterfront auszuwechseln.

Vor diesem Hintergrund stellen die CSU-Fraktion und die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, im Gögginger Hallenbad eine geeignete künstlerische Umsetzung des Themas „Welterbe Augsburger Wassermanagement-System“ voranzutreiben. Hierzu sollen Augsburger Künstlerinnen und Künstler zur Teilnahme an einem Wettbewerb eingeladen werden. Wettbewerbsgegenstand soll die Gestaltung zweidimensionaler Kunstwerke sein, die auf Folie übertragen und innen und außen auf einige erblindete Scheiben in der Fensterfront des Gögginger Hallenbades aufgebracht werden können. Der Wettbewerb soll mit einem ansprechenden Preis dotiert sein.

Begründung:

Da die als störend empfundenen blinden Scheiben nicht ausgewechselt werden können, bietet es sich an, diese für die Übergangszeit bis zur Gesamtsanierung des Gögginger Hallenbades mit attraktiven Motiven zu überkleben. Das künstlerische Aufgreifen des Themas „Welterbe Augsburger Wassermanagement-System“ erscheint an einem Ort, der dem Wasser gewidmet ist, besonders attraktiv.

Zugleich geht von der Auslobung eines solchen Wettbewerbs ein Signal der Unterstützung und Wertschätzung für Augsburger Künstlerinnen und Künstler in Zeiten der Corona-Pandemie aus.

Wir sehen in diesem Projekt eine charmante Möglichkeit, ein seit Jahren bestehendes optisches Problem im Gögginger Hallenbad zu lösen, zur Wahrnehmung von Augsburg als Welterbestätte in der Bevölkerung beizutragen und Augsburger Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit zu geben, ihre Kunst im öffentlichen Raum sichtbar zu machen. Das Überkleben blinder Scheiben mit künstlerisch gestalteten Folien für eine Übergangszeit verringert dabei in keiner Weise die Notwendigkeit der Gesamtsanierung des Gögginger Hallenbades.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Peter Rauscher                               Serdar Akin                         Franziska Wörz                 

Fraktionsvorsitzender                    Stadtrat                                  Stv. Fraktionsvorsitzende

 

Matthias Lorentzen

Stadtrat

 

Leo Dietz                                         Matthias Fink                                   Sabine Slawik

Fraktionsvorsitzender                       Stadtrat                                             Stadträtin

 

Vanessa Scherb-Böttcher              Bernd Zitzelsberger              Claudia Haselmeier          

Stadträtin                                         Stadtrat                                 Stadträtin      

 

 

URL:https://gruene-augsburg.de/fraktion00/antraege1/antraege-detail/article/antrag-wettbewerb-zur-kuenstlerischen-gestaltung-von-folien-fuer-einige-fenster-im-goegginger-hallenb/