14.12.2016

Bewohnerparken während der Augsburger Dult

Status: erledigt |  Antwort Referat 6 vom 27.01.2017

 

Bewohnerparken während der Augsburger Dult

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, 

während der Oster- und der Michaeli-Dult in der Straße „Vogelmauer“ fallen dort zweimal im Jahr zeitweise zahlreiche Parkplätze weg, die sonst zum Bewohnerparkgebiet E (Jakobervorstadt Süd) gehören. Die dortigen Bewohner müssen für den jeweiligen Zeitraum folglich ihre Autos umparken und andere Plätze innerhalb des Parkgebiets finden. Logischerweise sind die Plätze nicht ausreichend und die Bewohner sind gezwungen ihre Fahrzeuge auch auf Parkplätzen abzustellen, die nicht für das Bewohnerparken vorgehalten werden (z.B. Parkscheibe oder Parkuhr). Unserer Fraktion wurde berichtet, dass während der Dult regelmäßig Strafzettel an Anwohnerinnen und Anwohner mit Parkausweis E verteilt werden, obwohl diese ohnehin schon Schwierigkeiten haben einen Parkplatz zu finden und darüber hinaus die Unannehmlichkeiten einer gesperrten Vogelmauer akzeptieren müssen. Um die Akzeptanz für die Dult im Viertel zu erhöhen, stellen wir daher folgenden 

Antrag:

 Die Verwaltung prüft, inwiefern während der Dult die Zahl der Bewohnerparkplätze im Parkgebiet E erhöht werden kann (z.B. durch zeitweise Aufhebung von Parken mit Parkscheibe oder Parkschein). Zu prüfen wäre ebenfalls, ob eine zeitweise Erlaubnis für das Bewohnerparken im direkt angrenzenden Parkgebiet L (Umgebung Citygalerie) möglich ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Verena von Mutius

Stadträtin Jakobervorstadt

URL:https://gruene-augsburg.de/fraktion00/antraege1/antraege-detail/article/bewohnerparken_waehrend_der_augsburger_dult/archive/2016/december/