28.06.2018

Ökologische Grünflächenpflege in Augsburg

Status: in Bearbeitung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im November 2017 beschloss der Umweltausschuss einstimmig, die Verwaltung mit der Erarbeitung eines Handlungskonzepts zur ökologischen Grünflächenpflege im urbanen Bereich zu beauftragen. Konkrete Maßnahmen für alle Flächentypen sollen darin vorgeschlagen und erläutert werden. Geplant war das Konzept Ende 2018 dem Stadtrat vorzustellen.

Das Grünamt und der Landschaftspflegeverband bemühen sich auch bisher schon nach Kräften die Mahd möglichst ökologisch zu gestalten und Raum für Insekten und vielfältige Pflanzenarten zu belassen und zu schaffen. Durch die enorme Größe der zu pflegenden Flächen im gesamten Stadtgebiet und durch die unterschiedliche Zuständigkeit für diese Flächen werden diese Grünflächen aber auch teilweise von Fremdfirmen betreut.

Im Frühjahr dieses Jahres kam es nun leider dazu, dass verschiedene Grünflächen so früh und so stark gemäht wurden, dass sich dort keine Pflanzensamen mehr bilden konnten und dadurch auch kein Lebensraum mehr für Insekten vorhanden ist.

Die Verwaltung hat mittlerweile in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband das Projekt Insekten.Vielfalt.Augsburg öffentlich vorgestellt. Der Freistaat hat zudem kürzlich den “Blühpakt Bayern” verkündet, dessen Fördermittel für eine Verbesserung der ökologischen Grünflächenpflege in Augsburg interessant sein könnten.

 

Wir stellen daher folgenden

Antrag:

1)     Im kommenden Umweltausschuss wird über das Projekt Insekten.Vielfalt.Augsburg berichtet sowie ein aktueller Sachstand zur Umsetzung des im November 2017 gefassten Beschlusses zur ökologischen Grünflächenpflege gegeben.

2)     Im Umweltausschuss wird dargestellt mit wie vielen Fremdfirmen aktuell Verträge über die Grünflächenpflege bestehen und wie lange die jeweilige Laufzeit ist. Bei Verträgen, die noch länger als 8 Monate laufen, wird soweit möglich noch vor dem Ausschuss eruiert, ob die entsprechenden Firmen zu einer Nachverhandlung des Vertrags im Sinne einer ökologischeren Mahd (späterer Zeitpunkt, Teilmahd) bereit wären.

3)     Bei Neuausschreibungen der Grünflächenpflege werden zukünftig Kriterien der ökologischen und insektenfreundlichen Grünflächenpflege automatisch mit aufgenommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Wild                    Christian Moravcik             Stephanie Schuhknecht

Fraktionsvorsitzende                     Mitglied im Umweltausschuss         stellv. Fraktionsvorsitzende

URL:https://gruene-augsburg.de/fraktion00/antraege1/antraege-detail/article/oekologische_gruenflaechenpflege_in_augsburg/archive/2018/june/