14.07.2010

Städtisches Baummanagement

Aufgrund einer Anfrage der GRÜNEN Stadtratsfraktion wird im nächsten Umweltausschuss über das Augsburger Baummanagement berichtet.
Anlass für die Anfrage ist die Beobachtung, dass die Bürger/innen oft zu spät oder gar nicht über geplante Baumfällungen in ihrer Umgebung informiert werden.



Anfrage: Kommunales Baummanagement

Sehr geehrter Herr Schaal,

unsere Fraktion erhält immer wieder Anrufe von besorgten oder betroffenen Bürger/innen, die Fragen zu Baumfällungen im Stadtgebiet haben, die entweder unmittelbar bevorstehen oder bereits stattgefunden haben. Die letzten beiden größeren Fälle betrafen die Baumfällungen beim Curt-Frenzel und bei St. Ursula.

Unsere Erfahrung zeigt, dass der meiste Unmut oft dadurch entsteht, dass die Bürgerinnen und Bürger sich schlecht oder gar nicht informiert und sich dadurch auch ohnmächtig fühlen.
Wie in vielen anderen Bereichen auch, könnte unserer Meinung nach ein transparentes Verfahren, in dem die Öffentlichkeit darüber informiert wird, wo, wann und warum die jeweiligen Baumfällungen nötig sind und wo die Ausgleichspflanzungen erfolgen viel dazu beitragen mehr Verständnis für die eventuelle Notwendigkeit mancher Maßnahmen zu erhalten.

Die Stadt Magdeburg unterhält z.B. auf ihrer Homepage eine Übersicht über die geplanten Baumfällungen auch mit der Angabe der Begründung der Maßnahme.

Für Augsburg ist uns eine solche transparente Vorgehensweise zumindest nicht bekannt.

Unsere Fraktion stellt daher folgende Anfrage:

1. Welches kommunale „Baummanagement" gibt es in Augsburg?
1.1. Gibt es ein Baumkataster für den kommunalen Baumbestand?
1.2. Wie erfolgt die Kontrolle der Bäume z.B. auf ihre Verkehrssicherheit?
1.3. Wie und wo werden die Entscheidungen zur Fällung und Ersatzpflanzung getroffen?

2. Wie wird die Öffentlichkeit im Vorfeld über geplante städtische Baumfällungen (und die geplanten Ersatzpflanzungen) informiert?

3. Kann als eine Möglichkeit der besseren Information in einem ersten Schritt eine entsprechende Information wie im Beispiel Magdeburg, auf der städtischen Homepage eingerichtet werden?

4. Welche weiteren Möglichkeiten sieht die Verwaltung, die (betroffene) Öffentlichkeit besser, rechtzeitiger und transparenter zu informieren?

 

URL:https://gruene-augsburg.de/fraktion00/antraege1/antraege-detail/article/staedtisches_baummanagement/archive/2010/july/