Stadtreferent Jürgen Enninger wird offizielles Parteimitglied im Stadtverband der GRÜNEN Augsburg. Auf der Stadtversammlung am Mittwoch, den 20.07., wird der Leiter des Referats für Kultur, Sport und Welterbe offiziell als 510. Mitglied begrüßt werden. Sabrina Harper, Co-Parteivorsitzende der GRÜNEN Augsburg: „Ich freue mich mit Jürgen Enninger einen tollen Menschen in der Partei willkommen zu heißen. Seine Werte und Vorstellungen decken sich sehr mit den GRÜNEN Augsburg. Er begrüßt Wandel, hat die Menschen im Blick und schafft Transformation, dort wo es nötig ist, wobei er gleichzeitig Traditionelles wertschätzt. Das zeigte sich beispielsweise an der Neu-Ausrichtung des „Water&Sound“-Festival oder in Gesprächen mit der Kulturszene und Sport-Institutionen durch die Pandemie hinweg. Es ist großartig, dass er nun offiziell ein Teil der GRÜNEN Stadt-DNA ist“.

Der studierte Kulturwirt und Religions-Pädagoge übernahm 2020 das Referat für Kultur, Sport und Welterbe. Er engagierte sich bereits davor stark für Kulturschaffende in München und ist in der Szene gut vernetzt. „Die GRÜNEN betonen immer wieder wie wichtig Kultur und Sport für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Das sehe ich genauso. Außerdem sind mir Nachhaltigkeit und ein diverses Stadtbild Herzensangelegenheiten. Bei den GRÜNEN beobachte ich, dass man all das wirklich möchte und fest an der Umsetzung arbeitet. Es war für mich ein logischer Schritt in die Partei einzutreten“, erläutert er seinen Parteieintritt. Jürgen Enninger ist es wichtig zu betonen, dass der Wechsel von der Volt-Partei zu den GRÜNEN kein Wechsel aus der Unzufriedenheit heraus ist. Die GRÜNEN haben verschiedene Vorgaben in ihrer Satzung festgeschrieben. So heißt es zum Beispiel „Die Mitgliedschaft in mehreren Orts-, Kreis-, Bezirks- bzw. Landesverbänden der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist nicht zulässig*“, dies gilt für die eigene und auch für andere Parteien. Folglich ist eine Doppelmitgliedschaft nicht möglich.

Als Verantwortlicher für Kultur ist Jürgen Enninger bei den GRÜNEN Augsburg nun in prominenter Gesellschaft. „2022 finden Kultur und Grün immer wieder zusammen. Es freut uns sehr, dass wir auf Bundesebene Claudia Roth als Kulturstaatsministerin und nun auf Stadtebene den Referenten für Kultur im Stadtverband haben. Das sind fantastische Grundlagen für mehr Sichtbarkeit der Kulturszene, angefangen bei Aktionsflächen bis hin zur Unterstützung von Kunstkollektiven“, fasst es Joachim Sommer, Sprecher der GRÜNEN Augsburg zusammen. „Wir freuen uns schon jetzt auf den GRÜNEN Tag, welcher am 7.8. zum ersten Mal stattfinden wird, zu zeigen, wie wir GRÜNEN in der Stadt wirken“.

 

URL:https://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/kultur-ist-gruen-juergen-enninger-nun-offiziell-mitglied-bei-den-gruenen/