GRÜNE: gelungenes Festival als Vorbild für andere städtische Veranstaltungen

 

Die Grüne Stadtratsfraktion zeigt sich erfreut über das sehr erfolgreich verlaufene Modularfestival. Martina Wild, Fraktionsvorsitzende: “Modular war wieder ein voller Erfolg. Dafür gratulieren wir dem Stadtjugendring und bedanken uns bei den vielen freiwilligen Helfern. Der hohe Andrang von Besucherinnen und Besuchern zeigt, dass dieses Format sehr gut angenommen wird und ein kulturell wie nachhaltig qualitatives Festivalangebot für Jugendliche und junge Erwachsene der richtige Weg ist. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich verschärften Umweltauflagen wurden nun vorbildlich eingehalten, sodass der Park keinen Schaden genommen hat. Die Zusammenarbeit mit dem Grünamt lief sehr gut und auch der Vogelschutz wurde beispielsweise durch die Verlegung des Festivaltermins aus der Hauptbrutzeit heraus berücksichtigt.”

 

Die Grünen freuen sich, dass das Thema kulturelle Bildung durch die vielen Workshops ausgebaut wurde sowie in diesem Jahr Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf dem Festival ein zentrales Thema waren. Verena von Mutius, kulturpolitische Sprecherin: „Das Modular ist eine Plattform für lokale Akteure und durch die Mischung mit bekannten Bands ein tolles Format. Super finden wir, dass das Festival auch Schritt für Schritt den CO2-Ausstoß sowie das Müllaufkommen reduziert und in diesem Jahr komplett auf Ökostrom der Stadtwerke umgestellt hat und keine stinkenden Dieselaggregate mehr verwendet wurden. Ebenso wurden wassersparende Ökotoiletten eingesetzt und zusammen mit dem AWS eine ansprechende Kampagne zur Müllvermeidung gestartet. Auch die Konzentration auf lokale und nachhaltig/biologisch wirtschaftende Gastronomiestände und beispielsweise die Modular-Festivalapp, um Papier zu sparen, zeigt das hohe Engagement des SJR. Wir GRÜNE wollen, dass auch andere städtische Festivals wie z.B. die Sommernächte sich daran ein Beispiel nehmen und die Stadt einen Leitfaden für nachhaltige Festivals erarbeitet und auch umsetzt.“

 

Gerade nach einem so erfolgreichen Jahr wird es nun gelten, die Zukunft des Festivals in puncto Ausrichtung und Örtlichkeit weiterhin gemeinsam mit dem SJR zu gestalten. Martina Wild: “Der Wittelsbacher Park ist seit 1980 Landschaftsschutzgebiet und damit ein besonders schützenswertes Grün in unserer Stadt. Die hohen Umweltauflagen haben den Park dieses Jahr so gut als möglich geschützt. Dennoch muss im Nachgang nun selbstverständlich auch wieder analysiert werden, was noch verbessert werden kann im Bereich Umwelt-, Natur- aber auch Lärmschutz. Wir sind daran interessiert, gleichzeitig die Natur zu schützen, das Modular Festival noch nachhaltiger zu gestalten und gemeinsam mit dem SJR zu einer tragfähigen Lösung für das Jahr 2018 zu kommen.”

URL:https://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/modular_setzt_massstaebe_bei_nachhaltigkeit/