GRÜNE AUGSBURG http://gruene-augsburg.de Der Stadtverband Augsburg von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt sich vor. http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/einen-guten-start-ins-jahr-2022/ Einen guten Start ins Jahr 2022 http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/einen-guten-start-ins-jahr-2022/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/einen-guten-start-ins-jahr-2022/ 2021 stand zwar erneut die Pandemie oft im Mittelpunkt, wir haben aber auch mit Euch zusammen für... 2021 stand zwar erneut die Pandemie oft im Mittelpunkt, wir haben aber auch mit Euch zusammen für den Wandel in unserem Land gekämpft. Wir waren an Infoständen, an Haustüren, beim Flyern oder einfach im Freundeskreis als Wahlkämpfer*innen aktiv. Entsprechend freuen wir uns sehr, dass aus unserem guten Wahlergebnis ein fortschrittlicher Koalitionsvertrag entstanden ist, der den Aufbruch in eine neue Zeit besiegelt.

Es macht uns natürlich stolz, mit Claudia Roth die Staatsministerin für Kultur und Medien in unseren Reihen zu haben. Genauso stolz sind wir aber auch auf unsere Mitglieder, die uns das ganze Jahr über unterstützt und so ihren Teil zum Aufbruch beigetragen haben. DANKE!

Wir wüschen Euch frohe Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2022!

]]>
Fri, 24 Dec 2021 11:39:00 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/neues-von-den-augsburger-gruenen-im-dezember-2021/ Neues von den Augsburger GRÜNEN im Dezember 2021 http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/neues-von-den-augsburger-gruenen-im-dezember-2021/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/neues-von-den-augsburger-gruenen-im-dezember-2021/ In unserer Dezember-Ausgabe des Rundbriefs findet Ihr unter anderem den ersten Beitrag unserer... Nun ist die Ära Angela Merkel Geschichte. Nach 16 Jahren wechselt die Union in die Opposition und Angela Merkel in den Ruhestand. Seit dem vergangenen Mittwoch regiert nun die Ampel. Die Erwartungen an die erste Regierung mit GRÜNER Beteiligung seit 2005 sind dabei sehr groß.

Es geht nicht nur darum, die Coronapandemie zu bewältigen und ihre Folgen in diversen Bereichen unseres Lebens zu lindern. Nun ist es auch an der Zeit, die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft anzunehmen. Das 1,5-Grad-Ziel darf auf keinen Fall ein Opfer von Kompromissen werden, die Digitalisierung muss endlich voranschreiten und auch im Bereich Mobilität gibt es nach 1365 Tagen mit Verkehrsminister Andreas Scheuer die ein oder andere Baustelle. Es schmerzt auch uns, dass dieses Ministerium nun in die Hände der FDP gefallen ist. Wir werden aber nicht damit aufhören, die dringend nötige Verkehrswende einzufordern.

Besonders gefreut hat uns die Ernennung unserer Claudia Roth zur Staatsministerin für Kultur und Medien. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich und ihrer absoluten Hingabe für die Kultur können wir uns keine bessere Staatsministerin vorstellen. Doch nicht nur in Berlin sondern auch in unserem Stadtverband gab es personelle Änderungen. Bei unserer digitalen Jahreshauptversammlung am 17. November haben über 60 Mitglieder unseren neuen Vorstand gewählt. Wir freuen uns sehr über so viele engagierte Menschen, die sich aktiv bei uns einbringen. Das neue Vorstandsteam bilden Sabrina Harper, Joachim Sommer, Wolfgang Urban, Marlene, Hartung, Hannah Judith, Nadine Hallass, Chiara Lang, Josef Kirchmeir und Stefan Wagner. In einem ersten Pressestatement betonten Sabrina und Joachim, dass sie in den nächsten zwei Jahren ihren Fokus auf die Mitgliederarbeit und den Ausbau unserer Präsenz in den Stadtteilen legen wollen.

Auf der Jahreshauptversammlung haben wir auch unseren ehemaligen Vorstand verabschiedet. Sophia, Pia, Cordula, Daniel und Andreas haben sich entschieden, zukünftig kürzer zu treten, bleiben unserem Stadtverband aber natürlich als aktive Mitglieder treu. Vielen Dank für Eure großartige Arbeit und einen historischen Bundestagswahlkampf!

In unserer Dezember-Ausgabe des Rundbriefs findet Ihr unter anderem den ersten Beitrag unserer Staatsministerin, Neues zur Maskenaffäre und die ersten Einschätzungen zur Augsburger Klimastudie. Hier geht es zur aktuellen Dezember-Rundbrief-Ausgabe.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euer Vorstand Sabrina, Joachim, Wolfgang, Marlene, Hannah, Stefan, Nadine und Josef

]]>
Mon, 13 Dec 2021 11:54:31 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/gruene-zustimmung-zum-koalitionsvertrag/ GRÜNE Zustimmung zum Koalitionsvertrag http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/gruene-zustimmung-zum-koalitionsvertrag/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/gruene-zustimmung-zum-koalitionsvertrag/ In einer Mitgliederbefragung hat die GRÜNE Basis dem Koalitionsvertrag mit SPD und FDP zugestimmt.... In einer Mitgliederbefragung hat die GRÜNE Basis dem Koalitionsvertrag mit SPD und FDP zugestimmt. Wir freuen uns sehr darüber, dass somit der Weg frei ist für eine Ampelregierung unter Bundeskanzler Olaf Scholz, der am Mittwoch vereidigt werden soll. Wir übernehmen nach 16 Jahren in der Opposition wieder Regierungsverantwortung und wollen nach den konservativ geführten Regierungen für den Aufbruch in eine neue Zeit sorgen. Im Mittelpunkt steht dabei sicher der Weg zum 1,5°C-Ziel sowie dringend nötige gesellschaftliche Reformen. Selbstverständlich werden wir auch die Arbeit des FDP-geführten Verkehrsministeriums immer wieder auf den Prüfstand stellen und es beispielsweise an der Zusicherung messen, mehr Geld in die Schiene als in die Straße zu investieren.

Auch Claudia Roth als Staatsministerin für Kultur und Medien sorgt bei uns für Vorfreude. Claudia wertete in ihrer Rede in Berlin das positive Ergebnis als Vertrauen der Basis und sieht einen Paradigmenwechsel weg vom Status Quo. Der Regierungswechsel sei ein Aufbruch in die Wirklichkeit, zu dem alle beitragen müssen. Als neue Staatsministerin für Kultur und Medien will sie der Erinnerungskultur in den aktuell schwierigen Zeiten einen großen Stellenwert einräumen, um die Demokratie zu stärken.

]]>
Tue, 07 Dec 2021 10:25:48 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/herzlichen-glueckwunsch-claudia-roth/ Herzlichen Glückwunsch Claudia Roth http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/herzlichen-glueckwunsch-claudia-roth/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/herzlichen-glueckwunsch-claudia-roth/ Kultur hatte schon immer einen Ehrenplatz im Herzen unserer Claudia Roth. Die Augsburger GRÜNEN... Das Personaltableau, welches gestern von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN veröffentlicht wurde, freut uns sehr.

„Die Nominierung der Augsburger Politikerin Claudia Roth durch unseren Bundesvorstand als Staatsministerin für Kultur und Medien ist eine große Ehre und freut uns in Augsburg umso mehr. Claudia Roth ist eine authentische Politikerin, die zudem Erfahrungen aus der Kulturbranche mitbringt. Sie hat sich hier in Augsburg immer für Kultur interessiert und eingesetzt. Das zeigte sie unter anderem beim kulturellen Stadtspaziergang mit Erhard Grundl, bei dem sie sich auch mit den Problemen der Clubbetreiber auseinandersetzte, wie auch beim von ihr mitorganisierten Konzert der Band „Rainer von Vielen“ an der Kulperhütte“, sagt Joachim Sommer, Sprecher der GRÜNEN Augsburg.

Kultur hatte schon immer einen Ehrenplatz im Herzen von Claudia Roth. Auch in ihren Reden während der andauernden Coronapandemie stellte sie immer wieder klar, dass Kultur kein Sahnehäubchen für gute Zeiten sei, sondern als Grundnahrungsmittel zu unserer Gesellschaft gehöre.

„Als Frau aus den Medien kann ich voller Überzeugung sagen, dass Claudia sich viel mit medialen Themen auseinandersetzt. Sie schätzt qualitativen Journalismus und engagiert sich mit Herzblut gegen Hate Speech und die Verbreitung von Fake News. Ich bin mir sicher, dass sie als Staatsministerin für Kultur und Medien das richtige Gespür, den versierten Blick und das Verständnis für die schwierige Lage, in der sich die Medienlandschaft befindet, mitbringt”, so Sabrina Harper, Sprecherin des Stadtverbandes Augsburg.

Der Stadtverband Augsburg ist sich sicher, dass Claudia Roth als Staatsministerin ein absoluter Gewinn sein wird.

]]>
Fri, 26 Nov 2021 11:40:08 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/internationaler-tag-zur-bekaempfung-von-gewalt-gegen-frauen/ Internationaler Tag zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/internationaler-tag-zur-bekaempfung-von-gewalt-gegen-frauen/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/internationaler-tag-zur-bekaempfung-von-gewalt-gegen-frauen/ Zum Tag gegen Gewalt an Frauen stellen die GRÜNEN Landtagsabgeordneten Stephanie Schuhknecht und... Anlässlich des Internationalen Tages zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen (25.11.), setzt sich die Augsburger Landtagsabgeordneten Stephanie Schuhknecht und Cemal Bozoglu gemeinsam mit ihrer Fraktions-Kollegin Eva Lettenbauer für die Sicherheit von Frauen in Augsburg ein. „Die Zahlen sind wirklich erschreckend“, mahnt Eva Lettenbauer, frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen.

„16.000 Frauen sind in Bayern allein im vergangenen Jahr Opfer von häuslicher Gewalt geworden – und das sind nur die Zahlen der offiziellen Kriminalstatistik. Die Dunkelziffer wird leider noch deutlich höher sein.“

Der jährliche Internationale Tag zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen ist ein Anlass, der daran erinnert, wie viel hier noch zu tun ist. Cemal Bozoglu: „Der Freistaat Bayern muss vor allem dafür sorgen, dass betroffene Frauen und Mädchen schnell und einfach Schutz finden. Allerdings erreicht die Söder-Regierung nicht mal ihr ohnehin unzureichendes Ziel von zum Beispiel 71 Frauenhausplätzen in Schwaben, aktuell stehen lediglich 53 zur Verfügung!“

Aus Sicht der Landtags-Grünen würde eine umfängliche Umsetzung der Istanbul-Konvention die Situation deutlich verbessern. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, wurde eine Anhörung mit dem Thema: „Gewaltschutz von Frauen und Mädchen: Bayerische Schutz- und Unterstützungsinfrastruktur gegen geschlechtsspezifische, sexualisierte, häusliche und digitale Gewalt“ beantragt. Mit Erfolg – der zuständige Ausschuss hat dem Antrag von Eva Lettenbauer und der Grünen-Fraktion zugestimmt. Die Anhörung wird voraussichtlich 2022 im Bayerischen Landtag stattfinden.

„Es wird dringend Zeit, sich hier gemeinsam ein vollumfängliches Bild der aktuellen Lage und vor allem der Bedarfe zu verschaffen. Aus Gesprächen mit betroffenen Fachkreisen hören wir schon jetzt, dass sich die Lage durch die Pandemie in der Praxis noch einmal verschärft hat. Wir müssen die Istanbul-Konvention schleunigst umsetzen. Wir müssen allen betroffenen Frauen und Mädchen passgenaue Unterstützung und Schutz gewähren, vor allem auch denen mit Suchtproblemen oder mit Behinderungen. Es kann nur eine Botschaft geben: Es ist kein Platz für Gewalt gegen Frauen in Bayern und Augsburg“, so Landtagsabgeordnete Stephanie Schuhknecht.

]]>
Thu, 25 Nov 2021 16:14:54 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/radeln-in-augsburg-klimafreundlich-sicher-und-attraktiv/ Radeln in Augsburg: klimafreundlich, sicher und attraktiv http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/radeln-in-augsburg-klimafreundlich-sicher-und-attraktiv/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/radeln-in-augsburg-klimafreundlich-sicher-und-attraktiv/ Die GRÜNE Landtagsfraktion hat einen Entwurf für ein Radgesetz vorgelegt. Unsere... „Wir Grüne wollen das Fahrrad in Stadt und Land zum beliebtesten Verkehrsmittel machen und das Radeln in Bayern klimafreundlich, sicher und attraktiv“, erklärt der Sprecher für Mobilität der Landtags-Grünen, Markus Büchler. Die Landtags-Grünen haben deshalb ein umfassendes Radgesetz (Anhang), das als „Gesetzentwurf zur Stärkung der Fahrradmobilität in Bayern für mehr Klimaschutz und Verkehrssicherheit (Einführung eines Bayerischen Radgesetzes – BayRadG – sowie Änderung weiterer Rechtsvorschriften)“ am Dienstag, 23. November 2021, ab ca. 16.00 Uhr in der Plenarsitzung des Bayerischen Landtags diskutiert wird. Ein grünes Fachgespräch zum Radgesetz im Herbst 2019 und die Sachverständigenanhörung zum Radverkehr im Verkehrsausschuss des Bayerischen Landtags im Februar 2021 hatten zuvor die Notwendigkeit eines Radgesetzes für Bayern unterstrichen. Markus Büchler: „Derzeit werden nur 11 Prozent der zurückgelegten Wege in Bayern mit dem Fahrrad bewältigt. Die Staatsregierung verfolgt den Anteil von 20 Prozent der Wege – hier sind wir noch kein Stück weitergekommen.“

Ziel des grünen Radgesetzes: Deutlich mehr Menschen als bisher sollen das Fahrrad als Verkehrsmittel ihrer Wahl in ganz Bayern nutzen – und dafür schafft das grüne Radgesetz die Grundlagen. Denn das Fahrrad ist das günstige, in Städten oft auch das schnellste Verkehrsmittel. Ganz bestimmt ist es aber das klimafreundlichste Verkehrsmittel. Aber: Oftmals wird das Radfahren als zu gefährlich erachtet, die Radinfrastruktur reicht nicht aus.

Die wichtigsten Punkte:

  • Radschnellwege für wichtige Pendelstrecken sollen künftig durch den Freistaat geplant und gebaut werden
  • Freistaat und Kommunen sollen für ausreichende Fahrradabstellmöglichkeiten und eine bessere ÖPNV-Mitnahme sorgen
  • Radwege sollen gleichberechtigt mit Straßen geplant werden: Nur wenn das Radwegenetz durchweg sicher, komfortabel und unterbrechungsfrei ist, wird das Fahrrad zu einer echten Alternative zum Auto
  • „Vision Zero“: Abbiegeassistenten für Fahrzeuge des Freistaats sollen Verkehrstote und Schwerverletzte verhindern
  • Beispiel Baden-Württemberg: Landesagentur für Mobilität einrichten, die Kommunen bei Umsetzung und Kommunikation der Maßnahmen berät und unterstützt

Stephanie Schuhknecht, MdL aus Augsburg: „Das Fahrrad ist in der Stadt das ideale Verkehrsmittel. Die meist kurzen Wege sind ideal mit Fahrrad, eBike oder Pedelec zu bewältigen. Damit das Fahrrad sein enormes Potenzial für die Menschen in der Stadt entwickeln kann, brauchen wir in Augsburg noch mehr sichere Radwege und gute Abstellmöglichkeiten.“

Der Augsburger Landtagsabgeordnete Cemal Bozoglu ergänzt: „Mit dem Radentscheid hat sich die Stadt auch auf den Weg gemacht. Vorbilder im In- und Ausland zeigen, was in wenigen Jahren möglich wird, wenn die Infrastruktur ernsthaft ausgebaut wird. In Kopenhagen beispielsweise pendeln mehr als die Hälfte der Menschen mit dem Fahrrad zur Arbeit. Leider kommt es oft genug zu brenzligen Situationen – wir müssen das Radfahren in der Stadt sicherer machen, beispielsweise durch Abbiegeassistenten für Fahrzeuge.

 

]]>
Mon, 22 Nov 2021 17:45:31 +0100
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/mit-herz-und-haltung-fuer-unsere-demokratie/ Mit Herz und Haltung für unsere Demokratie http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/mit-herz-und-haltung-fuer-unsere-demokratie/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/mit-herz-und-haltung-fuer-unsere-demokratie/ „Der Deutsche Bundestag hat Claudia Roth als seine Vizepräsidentin wiedergewählt. Wir freuen uns... „Der Deutsche Bundestag hat Claudia Roth als seine Vizepräsidentin wiedergewählt. Wir freuen uns mit ihr und gratulieren ihr herzlich zur dritten Amtszeit. Durch ihre jahrzehntelange Erfahrung in der Bundespolitik und ihre ungebrochen große Leidenschaft für das Parlament als Lebensort der Demokratie ist Claudia geradezu prädestiniert für dieses Amt“, so die Augsburger GRÜNEN.

Claudia Roth dazu: „Ich freue mich riesig und von ganzem Herzen für das Vertrauen und den großen Zuspruch! Es ist mir eine große Ehre, heute als Vizepräsidentin des 20. Deutsche Bundestages gewählt worden zu sein. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in dem neuen Präsidium mit einer historisch hohen Frauenquote von 83%. Das ist ein starkes Zeichen für das zukünftige Parlament.

Wenn mir jemand vor 40 Jahren gesagt hätte, dass ich nun schon zum dritten Mal zur Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags gewählt werden würde, hätte ich sie oder ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt. Seit meiner ersten Wahl ins Präsidium übe ich dieses Amt mit großer Leidenschaft aus. Denn es ist so wichtig! Gerade jetzt, wenn die fundamentalen Werte unseres Grundgesetzes und unserer Demokratie immer wieder in Frage gestellt werden. Wir brauchen ein starkes Parlament und aufrechte sowie begeisterte Demokrat*innen, die hart in der Sache, aber mit viel Mut, Lust und Anstand um die richtigen Lösungen streiten. Und darum gilt heute wie gestern und auch morgen: Für unsere Demokratie, aus tiefster Überzeugung, mit Leidenschaft, mit Herz und Haltung!

 

]]>
Thu, 28 Oct 2021 09:36:33 +0200
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/wir-verkleinern-den-bundestag-mit-gruenen-direktmandaten/ Wir verkleinern den Bundestag - mit GRÜNEN Direktmandaten http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/wir-verkleinern-den-bundestag-mit-gruenen-direktmandaten/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/wir-verkleinern-den-bundestag-mit-gruenen-direktmandaten/ Der Bundestag ist zu groß. Mit aktuell 709 Abgeordneten zählt das Parlament bereits 111 mehr als... Der Bundestag ist zu groß. Mit aktuell 709 Abgeordneten zählt das Parlament bereits 111 mehr als vorgesehen. Sogar die aktuelle Bundesregierung hat das Problem erkannt und sich eine große Wahlrechtsreform zur Aufgabe gemacht. Herausgekommen ist jedoch nur ein kleines Reförmchen, das das vorherrschende Problem der Überhangs- und Ausgleichsmandate nicht löst. Blockiert wurde eine größere Wahlrechtsreform primär von CDU und CSU.

Wie kommt es zum XXL-Bundestag?

Der XXL-Bundestag entsteht durch ein Ungleichgewicht zwischen Zweitstimmen und Direktmandaten. Gewinnt eine Partei deutlich mehr Direktmandate durch die Erststimme als Sitze durch die Zweitstimme, müssen die zusätzlichen Abgeordneten im Bundestag bei den anderen Parteien ausgeglichen werden. Nur so kann der Wille der Wähler*innen abgebildet werden, während alle Gewinner*innen eines Direktmandates im Bundestag sitzen. Während die Union aktuell bei den Zweitstimmen stark verliert, sind die Aussichten auf viele Direktmandate weiterhin gut.

Was ändert die Wahlrechtsreform von 2020?

Die Mini-Reform vom November 2020 ändert wenig an der Größe des Bundestags. Überhangmandaten sollen zwar teilweise mit Listenmandaten verrechnet werden, die Anzahl der Wahlkreise (299) bleibt aber gleich. Zudem sollen bis zu drei Überhangsmandate pro Landesliste nicht durch Ausgleichsmandate kompensiert werden. Dass der Bundestag durch die Reform kleiner wird, ist bei der derzeitigen Umfragelage sehr unwahrscheinlich – wahrscheinlicher ist, dass er weiterwächst.

Was bewirkt eine GRÜNE Erststimme?

Die Erststimme entscheidet allein über das Direktmandat. Vor allem in Städten sind GRÜNE Direktmandate durchaus denkbar. Gerade in Bayern verkleinert jedes Direktmandat den Bundestag deutlich, wenn man aktuelle Umfragewerte zugrunde legt.

Beispiel: Gewinnt die CSU in Bayern alle Direktmandate, würde der Bundestag auf 1046 Sitze wachsen. Mit sechs GRÜNEN Direktmandaten in Bayern würde sich die Gesamtzahl der Mandate auf 900 reduzieren. Jedes Direktmandat, das nicht an die CSU geht, spart den Steuerzahler*innen etwa 40 Mio Euro. GRÜNE Direktmandate verkleinern den Bundestag!

Quellen: mandatsrechner.de | spiegel.de | bpb.de

]]>
Thu, 09 Sep 2021 08:53:20 +0200
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/der-kohleausstieg-muss-frueher-kommen/ Der Kohleausstieg muss früher kommen http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/der-kohleausstieg-muss-frueher-kommen/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/der-kohleausstieg-muss-frueher-kommen/ Der frühzeitige Kohleausstieg ist ein wichtiger Baustein für konsequenten Klimaschutz. Bis 2038... Der frühzeitige Kohleausstieg ist ein wichtiger Baustein für konsequenten Klimaschutz. Bis 2038 darf Deutschland nur noch 4,4 Mrd. Tonnen CO2 ausstoßen, um seinen Beitrag zum 1,5°-Ziel zu leisten. Allein Braunkohle- und Steinkohlekraftwerke verursachten 2019 jedoch 157 Mio. Tonnen CO2. Der im Januar 2020 geschlossene Kohlekompromiss mit dem Kohleausstieg zum Jahr 2038 geht deshalb nicht weit genug. Beim Klimaschutz kommt es auf jedes Jahr an. Die Zeit drängt. Wir können es uns nicht leisten, den Kohleausstieg aufgrund von faulen Kompromissen weiter hinauszuzögern. Der Ausbau der erneuerbaren Energien muss sofort deutlich beschleunigt werden - nicht erst wenn es zu spät ist.

]]>
Sun, 05 Sep 2021 14:50:00 +0200
http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/jetzt-briefwahl-beantragen/ Jetzt Briefwahl beantragen! http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/jetzt-briefwahl-beantragen/ http://gruene-augsburg.de/home/news-detail/article/jetzt-briefwahl-beantragen/ Du hast die Wahl - Bereit, weil ihr es seid! Im September 2021 hast Du die Wahl. Und dafür musst Du gar nicht bis zum Wahlsonntag warten. Du kannst vorher schon von zu Hause aus wählen oder einfach ohne Wahlschein in Dein Briefwahllokal gehen und vor Ort wählen.

Beantrage jetzt Briefwahl und wähle GRÜN für Aufbruch statt weiter so. Für konsequenten Klimaschutz, eine sozial gerechte Gesellschaft und eine vorausschauende Politik, die handelt anstatt nur auf Krisen zu reagieren. Die Zweitstimme ist für uns in den meisten Wahlkreisen wichtiger als die Erststimme. Sie entscheidet wie stark wir werden und damit darüber, ob es starken Klimaschutz in einer grün geführten Regierung gibt.

Mehr Infos zur Briefwahl

]]>
Sat, 04 Sep 2021 15:09:00 +0200