10 Jahre nach Verabschiedung der UN Behindertenrechtskonvention wird morgen im Stadtrat der Aktionsplan Inklusion verabschiedet. Damit ist mit dem morgigen Tag der Gedanke der Inklusion konkret und verbindlich in der Stadt angekommen.

Antje Seubert, sozialpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende meint dazu: „Fünf Jahre nachdem die Grüne Fraktion ihren Antrag zur Erstellung eines Aktionsplanes stellte, verpflichtet sich die Stadt Augsburg, der Inklusion den ihr gebührenden Stellenwert einzuräumen. Die Beteiligung aller relevanten Akteure aus Verwaltung, Politik und Behinderten- und Bildungsarbeit stellt das Werk auf ein breites Fundament.“

 

 

 

 

„Der Aktionsplan zeigt, dass Inklusion eine Aufgabe quer durch alle Referate und damit verbindliche Richt-schnur für städtische Planungs- und Entscheidungsprozesse sein soll. Mehr als dreißig Maßnahmen von kurz bis langfristig geben der Politik einen Handlungsauftrag, jetzt mit der Umsetzung zu beginnen. Der Plan ist ein erster Schritt auf dem Weg hin zu einer inklusiven Gesellschaft. Die Grünen werden diesen Weg intensiv begleiten und danken an dieser Stelle allen Beteiligten für ihr großes Engagement.“ so Dr. Pia Haertinger, Mitglied im Sozialausschuss.

URL:https://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/aktionsplan_inklusion_nun_auch_fuer_augsburg/archive/2019/march/