Die Augsburger GRÜNEN haben bei der Kommunalwahl am 15. März ein fulminantes Ergebnis eingefahren. Die Partei erreichte mit 23,4 Prozent das beste Ergebnis ihrer Geschichte in Augsburg und wurde zweitstärkste Kraft. Damit ziehen 14 neue Stadträt*innen ins Rathaus ein.

Ein weiterer Erfolg gelang der GRÜNEN OB-Kandidatin Martina Wild. Trotz der Ausnahmesituation durch den Corona Virus konnte Martina Wild das Ergebnis der OB-Wahl von 2014 verdreifachen und mit 18,5 Prozent das mit Abstand beste GRÜNE OB-Resultat der Geschichte in Augsburg holen. Sie verpasste nur knapp die Stichwahl gegen den SPD-Kandidaten Dirk Wurm.

Zum vorläufigen Endergebnis für die Stadtratswahl erklärt die Vorsitzende der GRÜNEN Augsburg Melanie Hippke: “Dieses Ergebnis zeigt, dass die Menschen vor allem uns GRÜNEN zutrauen, die Herausforderungen anzugehen, unsere Stadt zukunftsfähig zu machen. Im neuen Stadtrat wollen wir unser Wahlprogramm deshalb konsequent umsetzen: Für echten Umwelt- und Klimaschutz, für eine Verkehrswende hin zu mehr ÖPNV, Rad und einem 365 Euro Ticket, für bezahlbaren Wohnraum und für eine solidarische und bunte Stadtgesellschaft schaffen.”

Augsburg wünscht sich eine progressive Politik

“Die Augsburger*innen haben mit ihrer Wahl deutlich zum Ausdruck gebracht, dass sie sich eine progressive Politik wünschen, die den Mut hat, die Dinge dieser Zeit anzupacken, die die Menschen in unserer Stadt bewegen. Mit dieser neuen Stärke werden wir die Zukunftsthemen angehen und die richtigen Weichen für eine moderne und nachhaltige Verkehrspolitik, für den Erhalt unserer Grünflächen und für bessere Luft. Mit unseren Konzepten werden wir Ökonomie mit Ökologie verknüpfen.” so Peter Rauscher, Vorsitzender der Augsburger Grünen.

Die Augsburgerinnen und Augsburger haben gezeigt, dass sie sich eine stärkere GRÜNE Fraktion im Stadtrat wünschen. Die Anzahl hat sich von sechs GRÜNEN Stadträtinnen und Stadträten auf 14 Sitze mehr als verdoppelt. Damit ist die GRÜNE Fraktion die zweitstärkste Kraft und überholt die SPD deutlich.

Großer Zuspruch der Wähler*innen

Gratuliert werden kann auch der GRÜNEN Oberbürgermeisterkandidatin Martina Wild, die mit einem großartigen Wahlkampf dieses beste Ergebnis für die GRÜNEN in Augsburg erreicht hat. Martina Wild freut sich über dieses tolle GRÜNE Ergebnis, zudem aber auch persönlich über ihr gutes Listenergebnis als Zweitplatzierte aller Kandidierenden: „Ich bin dankbar für diesen großen Zuspruch und den Vertrauensbeweis der Augsburgerinnen und Augsburger – gerade in diesen bewegten und schwierigen Zeiten. Wir sind klare zweitstärkste Kraft im Augsburger Stadtrat!

Als Fraktionsvorsitzende freue ich mich besonders, dass unsere Arbeit der vergangenen sechs Jahre in Regierungsverantwortung honoriert wurde und sich unser Ergebnis mehr als verdoppelt hat. Die Wähler*innen in unserer Stadt haben damit ein eindeutiges Signal gesetzt: Sie wollen eine Politik, die Mut macht. Sie wollen eine Politik, die entschlossen die Zukunft Augsburgs gestaltet. Und sie wollen, dass wir GRÜNE Gestaltungsverantwortung übernehmen. Mit diesem starken GRÜNEN Ergebnis werden wir in den kommenden sechs Jahren die entscheidende Kraft und Taktgeberin für Klimaschutz, nachhaltige Mobilität, für unsere Demokratie und unsere weltoffenen Gesellschaft sein. Jetzt gilt es, die Zukunft Augsburgs zu gestalten!”

Für BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN im Stadtrat:

  1. Martina Wild
  2. Reiner Erben
  3. Peter Rauscher
  4. Verena von Mutius-Bartholy
  5. Dr. Deniz Anan
  6. Melanie Hippke
  7. Franziska Wörz
  8. Dr. Pia Haertinger
  9. Christine Kamm
  10. Matthias Lorentzen
  11. Serdar Akin
  12. Sabrina Koch
  13. Dr. Stefan Wagner
  14. Marie Rechthaler
URL:https://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/augsburger_gruene_erzielen_historisch_bestes_ergebnis_bei_ob_und_stadtratswahl/archive/2020/april/