Die Grüne Stadtratsfraktion will wissen, ob es  bei den bereits dem Stadtrat vorgestellten Planungen zu den Außenanlagen des umgebauten Curt-Frenzel-Stadions und bei dem vorgesehenen ökologischen Ausgleich bleibt und wann diese Maßnahmen kommen. Eva Leipprand: „Im kommenden Jahr wir der erste Realisierungsabschnitt des CFS-Umbaus fertig. Uns wurden eine leuchtende Eisscholle und ein überdurchschnittliches Stadion versprochen. Wir wollen aber, dass nicht nur das Stadion selbst leuchtet, sondern auch das grüne Umfeld entsprechend hergerichtet wird. Das CFS liegt im geschützten Altstadtgrüngürtel und muss aus diesem Grund von hochwertigem Grün umgeben sein.“

Die Stadtregierung muss aus Sicht der Grünen vor allem über die anfallenden Kosten Klarheit schaffen. Martina Wild: „An den Gremien vorbei wurde die Kubatur des CFS vergrößert und der Haupteingang ins Stadion auf die Südseite verlegt. Dadurch müssen sowohl die Außenanlagen völlig neu gestaltet werden als auch an den umliegenden Straßen Anpassungen vorgenommen werden. Diese Maßnahmen sind aber derzeit nicht finanziert, genauso wie bisher für den ökologische Ausgleich keinerlei Mittel zur Verfügung gestellt werden. Um ein erneutes Debakel wie beim massiven Eingriff in den geschützten Baumbestand beim CFS im Februar 2010 zu verhindern, fordern wir daher jetzt, sollte sich an den im Stadtrat präsentierten Planungen der Außenanlagen sowie der ökologischen Ausgleichsflächen nochmals etwas geändert haben, diese Planungen vorzulegen. Wir wollen des Weiteren wissen, wie die Stadtregierung gedenkt, diese Maßnahmen zukünftig zu finanzieren. “

Auf Anträge der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen vom 2. März 2010 wie vom 13. April 2011 wurden die Planungen für die Außenanlagen und für die Ausgleichsflächen im Zuge der Sanierung des Umbaus des Curt-Frenzel-Stadions in den zuständigen Ausschüssen vorgestellt. Der Stadtrat hat in seinem Beschluss vom 20.10.2011 das Vorziehen verschiedener Maßnahmen aus dem künftig vorgesehenen 2. Realisierungsabschnitt in den 1. Realisierungsabschnitt zum Umbau des Curt-Frenzel-Stadions beschlossen.

Die Erstellung von Ausgleichsflächen und Ersatzbaumpflanzungen wurde in diesem Beschluss zwar benannt, diese notwendige Maßnahme wurde aber weder beschlossen noch ist sie finanziert. Für die Erstellung von Ausgleichsflächen waren 492.000.-€ (ohne Baunebenkosten) veranschlagt. Ebenfalls nicht beschlossen und nicht finanziert sind der Umbau der Kreuzung an der Blauen Kappe und die Außenanlagengestaltung. Der „neue“ erste Realisierungsabschnitt ist im kommenden Jahr abgeschlossen. Daran anschließen sollte nicht nur die Sanierung der Eisbahn 2, sondern auch die Gestaltung der Außenanlagen.

Verantwortlich: Eva Leipprand, Martina Wild

Der Grüne Antrag ist hier zu finden: http://bit.ly/OnGdqs

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:https://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/gruene_fordern_bericht_zu_aussenanlagen_curt_frenzel_stadion/archive/2012/october/