Iris Steiner  aus Augsburg schrieb am Donnerstag, 01.08.13. 12:27:
Eine Stärkung des Mozartprofils für Augsburg ist ein absolut wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wir sind immerhin die EINZIGE deutsche Mozartstadt - das scheint noch nicht in allen Köpfen angekommen zu sein! Eine Dachmarke wäre absolut wünschenswert -und dass die Leitung in städtischer Hand bleibt, ist wahrscheinlich auch nicht der größte Konfliktpunkt. Vielmehr sollte man die öffentliche Diskussion über die sinnvolle Verwendung von Steuergeldern wenigstens zulassen und in diesem Zusammenhang auch etwas mehr die Wünsche des Augsburger Publikums im Blick behalten. Es ist ein wenig arrogant und klingt schwer nach Ausrede, zu behaupten, daß man für anspruchsvolle Inhalte kein Publikum findet, wenn die Konzerte schlecht verkauft sind. Hier muß auch erlaubt sein, die Kompetenz und Steuerungsfunktion der einzelnen Macher \"auf den Prüfstand zu stellen\". Die Mischung machts - und da ist ein konstruktiver Austausch ALLER Mozart- Akteure überfällig. Sonst kann man die städtischen Zuschüsse auch gleich zum Fenster rauswerfen !

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/mozartstadt_nicht_privatisieren/archive/2013/july/