Grüne Pfersee

Das Westpark-Bildungshaus ist aus Sicht der GRÜNEN ein großer Gewinn für Pfersee, wie die zahlreichen, das Angebot übersteigenden Anmeldungen auch aus benachbarten Stadtteilen eindrucksvoll belegen. Die Verbindung von Architektur und pädagogischem Konzept, versinnbildlicht durch die Klassen übergreifenden Lerninseln und die flexible Bestuhlung in den Klassenräumen hebe das Bildungshaus positiv von einer herkömmlichen Grundschule ab. Gleiches gilt für das Nebeneinander von Grundschule, Kindertagesstätte, Kindergarten, Hort, LehrerInnen-Seminar und Mittagsbetreuung unter einem Dach. Die GRÜNE Landtagsabgeordnete Christine Kamm und Ortssprecher Deniz Anan freuen sich über die besseren Lernbedingungen der Kinder, das Ermöglichen von mehr Eigeninitiative beim Lernen und die bessere individuelle Förderung. Auch das Ganztagsangebot ist ein großes Plus.

Der GRÜNEN-Ortsverband, der dem Westpark-Bildungshaus vor kurzem gemeinsam mit Stadträtin Martina Wild einen Besuch abstattete, fordert aber auch, die Schule noch attraktiver zu machen. So ist es ein GRÜNEN-Sicht ein großes Versäumnis, dass die CSU-geführte Stadtregierung auf die angedachte Wärme-Rückgewinnung und den Passivhaus-Standard verzichtet hat. Zumindest ein Solardach müsste sich, so die Pferseeer GRÜNEN, durch ein Bürgerprojekt auch nachträglich verwirklichen lassen. Auch die arg uniform wirkende Grünpflanzung um das Schulzentrum herum sollte abwechslungsreicher gestaltet werden, um das kreative pädagogische Konzept ideal zu ergänzen.

Deniz Anan, Christine Kamm

URL:https://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/westparkschule_gruene_fordern_solardach_und_abwechslungsreiche_gruenbepflanzung/archive/2012/july/