Foto Wolfgang Claussen, Pixabay

GRÜNE haben erneut Antrag gestellt

Die Grüne Stadtratsfraktion hat bereits am 21.09.16 zum wiederholten Mal einen Antrag auf ein kommunales Wildtierverbot für Zirkusse in Augsburg gestellt und hofft nun auf eine rasche Umsetzung.

Dr. Pia Haertinger, Sprecherin für Tierschutz: „Wir GRÜNE hatten schon 2012 einen Antrag gestellt und wollten Wildtiere in Zirkussen, die in Augsburg gastieren, verbieten. Leider wollten weder die Verwaltung noch der Stadtrat damals unserer Argumentation folgen. Da das Wildtierverbot in Erding nun gerichtlich bestätigt wurde, haben wir einen erneuten Antrag gestellt und hoffen auf breite Unterstützung im Stadtrat. Eine artgerechte Haltung von Wildtieren in Zirkussen ist nicht möglich. Diese Auffassung unterstützen neben sämtlichen Tierschutzorganisationen auch die Bundestierärztekammer und der Bundesrat. Augsburg darf nicht weiter eine Tierhaltung in Zirkussen unterstützen, die nicht im entferntesten artspezifisch ist, nicht selten massive Gesundheitsschäden, schwere Verhaltensstörungen und sogar ein erhöhtes Sterblichkeitsrisiko für die Tiere mit sich bringt.“

Die Rechtslage ist nach dem Urteil des VG München nach unserer Auffassung eindeutig.

Verena von Mutius, Mitglied im Allgemeinen Ausschuss: „Das Gericht hat eindeutig festgehalten, dass ein kommunales Wildtierverbot weder gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstößt noch in die grundgesetzlich verankerte Berufs- oder Kunstfreiheit eingreift. Kommunen haben eine so genannte Ausgestaltungsbefugnis für die Nutzung ihrer Volksfestplätze. Einzige Voraussetzung ist, dass die Kommune zu einem bestimmten Zeitpunkt ihre Praxis ändert und ab dann alle Zirkusse gleich behandelt werden und es keine willkürlichen Einzelentscheidungen mehr gibt. Diese Auffassung wurde auch in zweiter Instanz bestätigt. Wir fordern daher, dass auch Augsburg seine Ausgestaltungsbefugnis nutzt und Zirkussen mit Wildtieren die Nutzung der Plätze untersagt.“

 

Die GRÜNEN sind der Auffassung, dass Zirkusse auch ohne Wildtiere erfolgreich sein können. Dr. Pia Haertinger abschließend: „Der Zirkus Roncalli hat seit Jahren keine Wildtiere mehr und ist mit 700.000 Besuchern im Jahr dennoch erfolgreich. Menschen wollen im Zirkus unterhalten, verzaubert und verblüfft werden. Dafür braucht es keine ‚tierischen‘ Sensationen.“

URL:https://gruene-augsburg.de/presse/presse-archiv/single-archiv/article/wildtierverbot_in_zirkussen_endlich_umsetzen/archive/2016/october/