Grün kaputt

Die im Zuge der Sanierung mit Wildem Wein oder Efeu begrünten Hausfassaden in der Altstadt werden immer weniger: Nach der fälligen Gebäuderenovierung erfolgt meist keine Neuanpflanzung mehr. Stehen bleibt nur der Rankschutz vor der frisch gestrichenen Fassade und die vorgesehene Pflanzstelle wird dann mit schicken Carrara-Kiesel aus dem Baumarkt aufgefüllt. Auch für Straßenbäume, die aus welchen Gründen auch immer gefällt wurden, erfolgt nicht automatisch eine Neuanpflanzung durch die Stadt. Mehr dazu im » Grünen Blog