Grüne gegen geplantes Baugebiet „Zum Fuggerschloss“ – Keine Siedlungserweiterung am nördlichen Ortsrand von Bergheim!

Im heutigen Bauausschuss wurde gegen die Stimmen der Grünen der Stadtratsfraktion beschlossen, dass die Verwaltung beauftragt wird, die nächsten Schritte der Entwicklung des Baugebiets “zum Fuggerschloss” anzugehen.

Im heutigen Bauausschuss wurde gegen die Stimmen der Grünen der Stadtratsfraktion beschlossen, dass die Verwaltung beauftragt wird, die nächsten Schritte der Entwicklung des Baugebiets “zum Fuggerschloss” anzugehen. 

Christine Kamm, baupolitische Sprecherin: „Wir lehnen eine mögliche Bebauung ab, da empfindliche Eingriffe in den Naturhaushalt drohen. Die Fläche im Stadtteil Bergheim, die bebaut werden soll, stellt einen Puffer dar zwischen aktueller Bebauung und Landschaftsschutzgebiet und befindet sich im Naturpark Westliche Wälder. Auch Natur- und Umweltschutzverbände sowie der Naturschutzbeirat stehen dem Vorhaben sehr kritisch gegenüber. Der potenzielle Nutzen, den eine Wohnbebauung an dieser Stelle hätte, steht nicht im Verhältnis zu der enormen Beeinträchtigung für Ökologie und Landschaftsbild, die damit einhergehen würde. Wir Grüne positionieren uns entschieden gegen diese Pläne.“

Verena von Mutius-Bartholy, Fraktionsvorsitzende: „Wir brauchen Wohnraum, aber für uns gilt der Grundsatz ‘Innenentwicklung vor Außenentwicklung’. Deswegen darf der Wohnraum nicht an einem so sensiblen Standort entstehen, sondern die Bebauung der städtebaulich integrierten Fläche in Bergheim muss vorangetrieben werden - wie auch mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam im Ortsentwicklungskonzept erarbeitet. Wir werden uns auch in der Gesamtstadt weiterhin für eine nachhaltige Stadtentwicklung einsetzen, die für viele Augsburgerinnen und Augsburger Wohnraum schafft, und dabei den Naturschutz nicht aus dem Blick verlieren.“

Kategorie

Pressemitteilungen Pressemitteilungen Fraktion Startseite

Listenansicht   Zurück

GRUENE.DE News

Neues