Im Umweltausschuss wurde gestern über die Ergebnisse einer vom GRÜNEN Umweltreferenten Reiner Erben beauftragten wissenschaftlichen Studie zur Wirtschaftlichkeit eines Augsburger Energiestandards berichtet. Zentrales Ergebnis: Unter bestimmten Bedingungen führt eine Steigerung der Energieeffizienz beim Bauen und Sanieren nicht zu nennenswert höheren Kosten, auch weil der Bund hohe Fördermittel bereitstellt. Die Studie wurde von dem unabhängigen und renommierten Institut Wohnen und Umwelt durchgeführt. Eine Entscheidung auf Grundlage der gewonnenen Daten ist für März/April vorgesehen.

35 % des gesamten Endenergieverbrauchs entfallen auf die Energienutzung in Gebäuden. In den Bereichen Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust besteht ein enormes Einsparpotenzial. Um die gesetzten Klimaschutzziele erreichen zu können, muss die Stadt Augsburg einen Energiestandard festlegen, der über die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) hinausgeht.

Peter Rauscher, Vorsitzender der Grünen Stadtratsfraktion: „Wir GRÜNE fordern schon seit über zehn Jahren einen Augsburger Energiestandard. Seit 2008 setzen wir uns dafür ein -  teils gegen massive Widerstände. Durch die Studie haben wir nun endlich eine solide Datenbasis, die beweist, dass energieeffizientes Bauen und Sanieren nicht nur bezahlbar ist, sondern sich auch wirtschaftlich lohnt. Selbst wenn höhere energetische Standards auf den ersten Blick teurer sind, ergeben sich durch diverse Förderprogramme i.d.R. sogar niedrigere Gesamtkosten. Wir müssen jetzt handeln und Verantwortung übernehmen, um die eben beschlossenen neuen Klimaziele zu erreichen! Für Ausreden bleibt keine Zeit!“

Dr. Stefan Wagner, energiepolitischer Sprecher der Grünen Stadtratsfraktion, ergänzt: „Es ist uns sehr ernst damit, den Empfehlungen des Klimabeirats zu folgen und ein CO2-Restbudget von 9,7 Mio. Tonnen einzuhalten. Dafür brauchen wir einen ambitionierten Energiestandard, der den Energieeinsatz in Gebäuden reduziert und erneuerbare Energien fördert. Derzeit wird jährlich nur etwa 1 Prozent des Altbestandes saniert. Diese Rate muss deutlich erhöht werden! Auch bei Neubauten kann noch viel Energie eingespart werden. Dieses Potential müssen und werden wir mit dem Augsburger Energiestandard nutzen.”

URL:https://gruene-augsburg.de/themen2/energiewende/single-energiewende/article/gruene_sehen_grosses_potenzial_im_augsburger_energiestandard/