Christian Moravcik

Es kam wie es kommen musste: Nach der Verweigerung von CSU und Pro Augsburg werden jetzt öffentlich ständig neue kleinteilige Debatten geführt, ohne dass die dafür verantwortlichen Stadträte die Gesamtplanungen überhaupt kennen. Christian Moravcik: „Wir lesen in der Zeitung, dass Mittel umgeschichtet werden sollen, kennen aber den eigentlichen Haushaltsentwurf nicht."

Anlass für die Grüne Kritik sind Medienberichte, nach denen Kürzungen im Hochwasserschutz zurück genommen wurden. Christian Moravcik: „Das ist inhaltlich richtig, da Hochwasserschutz eine zentrale Aufgabe der Stadt ist und es nicht sein kann, dass die Wertach an vielen Stellen verbreitert wurde und ausgerechnet an der Uhlandwiese nichts passieren soll, wo das Pfingsthochwasser schweren Schaden angerichtet hat."

Aber auch die im letzten Umweltausschuss debattierte Kürzung von 25 % bei der Grünflächenpflege schlägt hohe Wellen. Fraktionsvorsitzender Reiner Erben: „Umweltreferent Schaal hat endlich das Schweigen durchbrochen und Klartext geredet, welche Wirkung die pauschalen Kürzungen im Verwaltungshaushalt haben werden."

Diese Vorgänge zeigen, dass es höchste Zeit ist für eine qualifizierte Beratung der allen Referenten auferlegten Kürzungen. Christian Moravcik: „Die Bevölkerung wird zunehmend verunsichert, wenn ständig neue, unausgegorene Sparvorschläge ohne erkennbare Gesamtstrategie präsentiert und diskutiert werden. Das muss ein Ende haben."

 

Verantwortlich: Reiner Erben, Christian Moravcik

 

 

URL:https://gruene-augsburg.de/themen2/kommunale-finanzen/single-finanzen/article/wir_wollen_endlich_klarheit/