Wegen der Corona-Krise sind Kultureinrichtungen bundesweit geschlossen, Kulturangebote und kulturelle Bildung finden nicht statt. Abgesehen von den großartigen kreativen Idee vieler Künstler*innen im Netz, hat das Corona-Virus das gesamte kulturelle Leben auch in Augsburg zum Erliegen gebracht. Die Kultur liegt im künstlichen Koma: keine Live-Aufführungen, keine Poetry Slams, kaum Konzerte, geschlossene Museen, Buchhandlungen, Clubs, Theater und Kinos. 

Es ist unbestritten, dass die Pandemie eingedämmt werden muss. Die Maßnahmen sind notwendig. Das Kontaktverbot trifft aber eben diese Berufsgruppen und Kultureinrichtungen existenziell und unmittelbar. In der Hoffnung auf eine bundesweite Langzeitstrategie können wir diese Durststrecke zumindest auf lokaler Ebene ein wenig abfedern. 

Wir haben euch hier ein paar Augsburger Kulturinstitutionen, -einrichtungen und -vereine aufgelistet, die mit verschiedensten Aktionen um Unterstützung bitten. 

Vom einfachen Spendenaufruf, über Verkauf von Gutscheinen, Essensangeboten bis hin zum digitalen Alternativangebot ist alles dabei. 

Auf dass unsere Augsburger Kulturschaffenden auch nach der Pandemie noch Kultur schaffen!! 


SPENDENAUFRUFE

ESSEN TO GO und anderen Alternativen 

KREATIV- UND DIGITAL-ANGEBOTE


Wir haben eine Einrichtung vergessen? Meldet euch gerne unter stadtratsfraktion(at)gruene-augsburg.de. Am besten gleich mit Link zur Aktion selbst. 

Falls ihr auf Instagram (Verlinkung) seid, könnt ihr dort in unserer Highlight-Story die einzelnen Aktionen einsehen. 

URL:https://gruene-augsburg.de/themen2/kultur/single-kultur/article/augsburger-kultur-braucht-unterstuetzung/