Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wie in der AZ vom 30.11.16 berichtet, klagen Anwohnerinnen und Anwohner des Lauterlechs, aber auch der Henisiusstraße und der Franziskanergasse über zunehmenden Schleichverkehr in ihrem Viertel. Dies liegt zum einen am Vincentinum und dem neuen Ärztehaus, aber auch an den überlasteten Hauptverkehrsachsen in Stoßzeiten rundherum. Baureferent Merkle wird in der AZ so zitiert, dass er Mittel für ein ISEK brauche, um hier handeln zu können. Ein ISEK halten wir für begrüßenswert und hatten ein solches auch schon einmal beantragt. Gleichzeitig sind wir der Ansicht, dass dem Schleichverkehr auch mit kleineren baulichen Maßnahmen entgegengewirkt werden kann und damit zeitnah eine Entlastung im Viertel erzeugt werden kann. Je unattraktiver eine Durchfahrt dieser Straßen wird, desto weniger Leute werden diese als Schleichweg benutzen. Wir stellen daher folgenden

Antrag:

Die Verwaltung erstellt auch unabhängig von der Realisierung eines ISEKs ein Konzept zur Reduzierung des Schleichverkehrs in den genannten Straßen und legt dies dem Ausschuss vor. Zu denken ist hierbei an eine weitere Temporeduktion bzw. Spielstraßen, an Einbauten auf der Fahrbahn oder beispielweise versetztes Parken.

Mit freundlichen Grüßen

Cemal Bozoğlu                         Stephanie Schuhknecht                   Verena von Mutius stellv. Fraktionsvorsitzender               stellv. Fraktionsvorsitzende              Stadträtin Jakobervorstadt

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:http://gruene-augsburg.de/themen2/mobilitaet/single-mobilitaet/article/schleichverkehr_henisiusstrasselauterlech/