Status: abgelehnt | Begründung Referat 6 vom 13.10.2017

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, 

im Altstadtbereich geht es in Augsburg zunehmend eng zu. So gibt es im Bereich des Oberen Graben / Ecke Jakoberstraße bis zur Jakobskirche nur sehr schmale Fußwege, keinen Radweg und gleichzeitig fährt die Tram im Straßenraum. Dieser Abschnitt wird auch von vielen TouristInnen benutzt um z.B. zur Fuggerei und wieder zurück ins Zentrum zu gelangen. Aufgrund der sehr beengten Verhältnisse und dem hohen Fußgängeraufkommen stellt unsere Fraktion folgenden 

Antrag:

 

Im Bereich der Jakoberstraße, ab dem Oberen Graben bis zur Jakobskirche, wird die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h festgesetzt.

 

Begründung:

 

Die Straßenverkehrsbehörden haben die Möglichkeit, die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf bestimmten Straßen oder Straßenabschnitten zu beschränken, wenn dies aus Gründen der Verkehrssicherheit geboten ist. Wie oben beschrieben halten wir die Situation im genannten Bereich für ausgesprochen beengt und stark frequentiert, so dass aus Verkehrssicherheitsgründen eine Anordnung von Tempo 30 km/h angebracht und notwendig ist.

Mit freundlichen Grüßen

 

Verena von Mutius                                            Stephanie Schuhknecht

 

Stadträtin                                                              stellv. Fraktionsvorsitzende

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:http://gruene-augsburg.de/themen2/mobilitaet/single-mobilitaet/article/tempo_30_jakoberstrasse/