Status: in Bearbeitung

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Zuge der heftigen Diskussionen um die seit kurzem geltenden neuen Tarife im AVV kommt in Leserbriefen und persönlichen Gesprächen immer wieder der Eindruck auf, dass die Verkehrssparte der Stadtwerke ihre Betriebskosten ausschließlich über die Einnahmen durch die Ticketverkäufe decken würde.

Um diese Vermutung auch in der öffentlichen Debatte klar zu stellen und aufzuzeigen, wie sich der Betrieb der Verkehrssparte der Stadtwerke finanziert, stellen wir folgenden

Antrag:

Die Verwaltung stellt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken dar, wie hoch die Betriebskosten der Verkehrssparte der Stadtwerke aktuell sind und aus welchen Quellen diese Betriebskosten gedeckt werden (Querverbund, Ticketeinnahmen, Zuschüsse, usw.). Falls möglich wird auch dargestellt, ob und wie sich die Deckung der Betriebskosten durch die Tarifreform verändern wird (bisherige Prognosen).

Wir bitten, falls möglich, um eine Darstellung in der Stadtratssitzung am 24.1.18.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Wild                Stephanie Schuhknecht       Cemal Bozoğlu

Fraktionsvorsitzende                stellv. Fraktionsvorsitzende                stellv. Fraktionsvorsitzender

 

Dr. Pia Haertinger

Stadträtin, Aufsichtsrätin AVG

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:http://gruene-augsburg.de/themen2/mobilitaet/single-mobilitaet/article/transparenz_ueber_die_finanzierung_der_betriebskosten_der_verkehrssparte_der_stadtwerke-5/