Die Grüne Fraktion hat sowohl im Stiftungsausschuss als auch im Stadtrat jeweils für den im Interessenbekundungsverfahren zur Wohnbebauung des Servatius Stiftes Erstplatzierten und damit gegen den von CSU und SPD favorisierten Planungsentwurf des Zweitplatzierten gestimmt.

Richtschnur für unsere Entscheidung war zum einen das Votum der Jury aus Fachleuten, Verwaltung und Politik, zum anderen aber auch die Tatsache, dass dieser Entwurf den GRÜNEN Vorstellungen einer sozialverträglichen und nachhaltigen Stadtentwicklung am nächsten kam.

Die Kriterien der Fachjury waren:

  1. Nutzungskonzept, Soziale Vernetzung und Energieeffizienz

  2. Architektonische und städtebauliche Qualität, Bauweise, Einfügung in die Umgebung, Quartiersfunktion

  3. Kaufpreis

 

Das Konzept des Erstplatzierten überzeugte uns mit seinem architektonisch ansprechenden Entwurf, aber vor allem mit seinem städtebaulichen und sozialräumlichen Konzept: aufgelockerte Bebauung durch einzelne für sich stehende Baukörper mit vielfältigen Nutzungsoptionen der Grünflächen und damit die Schaffung öffentlicher Platzsituationen unter optimaler Einbeziehung des Baumbestandes, Durchquerungsmöglichkeiten für Rad- und Fußgängerverkehr und die Öffnung hin zum umgebenden Quartier. Weiter sieht das Konzept des Erstplatzierten unterschiedliche Angebote wie z.B. studentisches Wohnen, Inklusionswohngruppen, Betreutes Wohnen, Familienwohnen und Genderspezifische Gemeinschaften vor. Es erfüllt damit auch das Kriterium einer sozial ausgewogenen Durchmischung des Gebiets. Es wurde somit dargelegt, dass mit diesem Konzept auch sozialer Wohnungsbau erfüllt werde, wenn auch anders als im WBG-Modell des geförderten Mietwohnungsbaus.

Dieser Entwurf gewann folglich im Interessenbekundungsverfahren aufgrund seiner architektonischen und städtebaulichen Qualität wie aufgrund des sozialen Nutzungskonzeptes, aber auch hinsichtlich des ebenfalls mitbewerteten Kaufpreises den ersten Platz. Im Sinne einer nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung bewerteten ebenfalls wir GRÜNE diesen Konzeptentwurf im Vergleich zum Zweitplatzierten nicht nur in der Jury, sondern auch in den städtischen Gremiensitzungen höher.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:https://gruene-augsburg.de/themen2/soziales-wirtschaft-arbeit/single-wirtschaft/article/stellungnahme_der_gruenen_stadtratsfraktion_zum_thema_wohnbebauung_auf_dem_grundstueck_der_paritaetischen_st_servatius_stiftung/