Maxstraße

Die Grüne Stadtratsfraktion ist für eine Weiterführung eines Festes auf der Maxstraße. Allerdings muss die Konzeption verändert werden: Fraktionsvorsitzender Reiner Erben: „Die Max-Feste müssen weiterentwickelt werden. Wir sehen noch immer viel Potential, bei den Festen auf der Maxstraße die Schönheit dieser einzigartigen Straße und ihrer Kultureinrichtungen herauszustellen."

Ein Grund für die Haltung der Grünen ist der in den letzten Jahren beobachtbare Wettbewerb der Wirte darum, wer den größten und auffälligsten Stand hat. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Eva Leipprand: „Solche Stände verdecken gerade das, was wir präsentieren wollen: Die einzigartigen Häuserzüge, Museen und Innenhöfe und z.B. auch die Brunnen in der Maxstraße." Die Grünen fordern, in Zukunft kleinere und einheitliche Stände zu verwenden, die Brunnen müssten besonders in Szene gesetzt sein und dürften nicht z.B. durch Autos von Sponsoren zugestellt sein.

Wichtig ist den Grünen auch eine weitere Verbreiterung des Angebots. „Ein Fest mitten in der Stadt muss die ganze Bevölkerung ansprechen, es darf nicht nur eine eindimensionale Party sein. Deshalb ist es gut, dass das Kulturangebot in den letzten Jahren ausgeweitet wurde. Dieser Weg muss noch konsequenter beschritten werden," so Verena von Mutius.

Die Grüne Fraktion fordert eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Stadtrat, den AnwohnerInnen und der CIA um eine Weiterentwicklung der bisherigen Konzeption zu erreichen. Verena von Mutius: „Da die Verträge mit der CIA jetzt auslaufen, müssen wir grundsätzlicher über die Feste auf der Maxstraße nachdenken. Zumal die Überlegungen zu den Festen ja auch in den Planungen der Neugestaltung der Innenstadt eine wichtige Rolle spielen."

Verantwortlich: Reiner Erben

 

Ein sehr aussagekräftiger Kommentar aus der DAZ zu diesem Thema findet sich hier.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen

Mit Klick auf "Absenden" unter "Kommentar verfassen" stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Der Kommentar erscheint zeitverzögert nach Freischaltung durch unser Redaktionsteam.

URL:https://gruene-augsburg.de/themen2/stadtentwicklung/maxstrasse/single-max/article/max_feste_konzeption_veraendern/